Allgemeine Geschäftsbedingungen für Arbeitsuchende (myJobProfiler)

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") gelten für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen myjobprofil und dem Arbeitsuchenden und regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner.

  2. Änderungen der AGB erlangen nach Ablauf von 2 Monaten ab schriftlicher Verständigung des Arbeitsuchenden Rechtsgültigkeit für die gesamte Geschäftsbeziehung, sofern der Arbeitnehmer bis dahin nicht schriftlich widerspricht. Sowohl Fax als auch E-Mail genügen der Schriftform.
Registrierung und Profil
  1. Die Registrierung ist gratis und ermöglicht die kostenlose Nutzung des Internetportals von myjobprofil. Ein Anspruch auf Registrierung und Profilerstellung besteht nicht.

  2. Die Registrierung erfolgt durch Eingabe der E-Mail-Adresse und eines Kennwortes.

  3. Der Arbeitsuchende ist zur Geheimhaltung des Passwortes verpflichtet. Das Passwort kann jederzeit vom Arbeitsuchenden geändert werden. Weiters besteht die Möglichkeit eines neuerlichen Zusendens eines Passwortes über Ihre bestehende Email-Adresse.

  4. Nach erfolgter Registrierung und Aktivierung des Bestätigungslins durch ein von myjobprofil erhaltenes Email, kann vom Arbeitsuchenden ein Profil eingerichtet werden, wobei die Entscheidung, welche Daten in das Profil eingetragen und auch zur Offenlegung gegenüber Unternehmen werden, allein bei dem Arbeitsuchenden liegt.

  5. myjobprofil hat jederzeit das Recht, die Inhalte des Arbeitsuchenden aus der Website herauszunehmen und/oder den Arbeitsuchenden auf bestimmte oder unbestimmte Zeit zu sperren.

  6. Der Arbeitsuchende ist berechtigt, jederzeit sein Profil zu deaktivieren, seine Registrierung zurückzunehmen und seinen Account zu löschen. In diesem Fall hat myjobprofil alle Daten des Arbeitsuchenden unverzüglich zu löschen.

Nutzung des Profils und myjobprofil

    Dem Arbeitsuchenden ist die Eingabe unvollständiger, falscher, irreführender oder sonst rechtswidriger Informationen verboten. Handlungsweisen, die die Netzwerk- oder Systemsicherheit verletzen oder dies beabsichtigen (z.B. Einschleusen eines Virus oder Trojaner) sind verboten und werden zivil- und strafrechtlich verfolgt. myjobprofil steht jedenfalls das Recht zu, derartige Dateien zu löschen.
Beendigung der Geschäftsbeziehung
    Sowohl der Arbeitsuchende, als auch myjobprofil können die Geschäftsverbindung oder einzelne Teile davon jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.
Gewährleistung, Schadenersatz und Haftung
  1. myjobprofil gewährleistet eine dem üblichen, aktuellen technischen Standard entsprechende Aufbereitung und Publikation der vom Arbeitsuchenden gewünschten Informationen. Der Arbeitsuchende nimmt zur Kenntnis, dass es nach Stand der Technik nicht möglich ist, ein vollkommen fehlerfreies Programm zu erstellen. Fehler in der Darstellung der gewünschten Information liegen nicht vor, wenn dies durch Verwendung nicht geeigneter Darstellungssoft- und Hardware durch den Arbeitsuchenden und/oder Ausfälle im Kommunikationsnetz verursacht wird.

  2. myjobprofil haftet weder für gespeicherte Dateien, noch für Marken- oder Urheberrechtsverletzungen des Arbeitsuchenden. Weiter haftet myjobprofil auch nicht für Ansprüche oder Nachteile der Arbeitsuchenden, die im Zusammenhang mit den im Profil angegebenen Daten stehen.

  3. myjobprofil haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Ausgenommen davon ist die Haftung für Personenschäden.

  4. Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder ähnliche Arbeiten werden von myjobprofil wenn möglich so vorgenommen, dass Nutzungsausfallzeiten nicht auftreten oder so kurz wie möglich gehalten werden. Soweit als möglich werden diese Arbeiten auf der Homepage bekannt gegeben. Bei Unterbrechungen können Ansprüche gegen myjobprofil nicht gestellt werden, sofern die Unterbrechungen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig von myjobprofil herbeigeführt worden sind.
Zugängmachen von Daten
    myjobprofil ermöglicht Dritten gegen Entgelt den Zugriff auf die erhobenen und gespeicherten Daten der Arbeitsuchenden. Daher können Daten, die von dem Arbeitsuchenden in ihr Profil eingestellt und freigegeben werden, von Dritten aufgerufen, genutzt und gespeichert werden. Darüber hinaus werden Arbeitsuchendendaten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Zweck der Datenanwendung
    Zweck der automationsunterstützen Datenanwendung ist die Bereitstellung von Kontakt- und sonstigen Daten zwischen potenziellen Unternehmen und Arbeitsuchenden.
Rechte der Arbeitsuchenden
    Arbeitsuchende können sich jederzeit an myjobprofil wenden um Auskunft, Richtigstellung und Löschung der verarbeiteten Daten zu verlangen. Diese Begehren sind schriftlich an myjobprofil zu richten. Nach Löschung des Accounts durch den Arbeitsuchenden ist myjobprofil zur sofortigen Löschung der Arbeitsuchendendaten verpflichtet.