Allgemeine Geschäftsbedingungen für Unternehmen

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für die Nutzung des myjobprofil-Portals durch Unternehmen.

  2. Das Angebot von myjobprofil für Unternehmen richtet sich ausschließlich an natürliche oder juristische Personen, sowie rechtsfähige Personenvereinigungen, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

  3. Mit der Anmeldung und Registrierung erkennt das Unternehmen die nachfolgenden AGB zur Regelung des Nutzungs-/Vertragsverhältnisses zwischen ihm und myjobprofil verbindlich an.

  4. Die Nutzung des myjobprofil-Portals erfolgt auf Grundlage dieser AGB, diese regeln das Verhältnis zwischen myjobprofil als Anbieter und dem Unternehmen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Unternehmen erkennt myjobprofil nicht an. Dies gilt auch dann, wenn myjobprofil abweichenden Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich widerspricht.

  5. Diese AGB gelten für sämtliche Inhalte, Funktionen und sonstige Dienste, welche myjobprofil über das Portal zur Verfügung stellt. Für bestimmte Anwendungen können gegebenenfalls zusätzliche Bedingungen vereinbart werden, myjobprofil wird rechtzeitig vor der Nutzung einer solchen Anwendung auf etwaige Zusatzbedingungen hinweisen. Bei der Nutzung von Leistungen, die durch Kooperationspartner von myjobprofil angeboten werden, gelten für das Vertragsverhältnis zwischen dem Unternehmen und dem Kooperationspartner ausschließlich die zwischen diesen Parteien vereinbarten Vertragsbedingungen. Ein Vertrag kommt ausschließlich zwischen diesen Parteien zustande, myjobprofil ist in keiner Weise an diesem Vertragsverhältnis beteiligt und stellt lediglich das Portal zur Verfügung, über das die Parteien einen Vertrag schließen können. myjobprofil haftet insbesondere nicht für Pflichtverletzungen der Kooperationspartner. Für die Angebote der Kooperationspartner gelten ausschließlich die AGB und Datenschutzerklärung des Kooperationspartners, der auch ausschließlicher Ansprechpartner für sämtliche Angelegenheiten im Zusammenhang mit diesen Verträgen ist.

  6. myjobprofil beteiligt sich nicht an der Kommunikation des Unternehmens und des möglichen Arbeitnehmers untereinander. myjobprofil stellt nur die technischen Applikationen bereit, die eine generelle Kontaktaufnahme des myJobProfiler (Jobsuchender) durch den Unternehmer ermöglicht. myjobprofil haftet nicht dafür, dass ein Vertrag zwischen Unternehmer und Arbeitnehmer zu Stande kommt. Sofern das Unternehmen mit dem myJobProfiler (Jobsuchender) Verträge schließt, ist myjobprofil nicht beteiligt und wird auch nicht Vertragspartner. Das Unternehmen und der myJobProfiler (Jobsuchender) sind für die Erfüllung und Abwicklung dieser Verträge selbst verantwortlich. myjobprofil haftet ebenso nicht für Pflichtverletzungen, die aus diesen Verträgen resultieren.

Vertragsschluss

  1. Die Nutzung des myjobprofil-Portals setzt eine Registrierung als Unternehmen und eine Legitimation durch myjobprofil voraus. Nach Überprüfung der Angaben durch myjobprofil wird das Unternehmen durch die Freischaltung seines Profils legitimiert. Das Unternehmen erhält hierüber eine E-Mail, die die Freischaltung seines Accounts ermöglicht. Nach Eingabe von Kundenname und Passworts erhält das Unternehmen Zutritt zu dem Portal mit der Möglichkeit, die Funktionen und die zur Verfügung stehende Infrastruktur zu nutzen.
  2. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.
  3. Das Unternehmen sichert mit der Registrierung zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr, vollständig und nicht missverständlich sind. Das Unternehmen ist dazu verpflichtet, myjobprofil Änderung seiner Daten mitzuteilen.
  4. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Registrierung hat das Unternehmen die Möglichkeit, das Portal über den Log-In-Bereich zu nutzen, hierzu sind der vom Unternehmen bestimmte Username und das Passwort einzugeben. Das Unternehmen kann nach erfolgreicher Registrierung nach bestimmten Selektionskriterien myJobProfile über myJobProfil-Blöcke kaufen. Er erhält bei getätigtem Kauf das vollständige myJobProfil inklusive der Kontaktdaten. Der Kauf wird von dem vorhandenen Block abgezogen.
  5. Das Unternehmen ist verpflichtet, das Passwort geheim zu halten. myjobprofil wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben. Bei einer unbefugten Nutzung des Portals durch einen Dritten, ist das Unternehmen verpflichtet myjobprofil unverzüglich darüber zu unterrichten.
  6. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht. myjobprofil kann eine Registrierung ohne Angabe von Gründen ablehnen oder von einer Authentifizierung abhängig machen. In diesem Fall wird myjobprofil die mit der Registrierung übermittelten Daten unverzüglich löschen.
Vergütung und Zahlungsmodalitäten
  1. Die Suchfunktion kann unentgeltlich genutzt werden. Eine Entgeltpflicht entsteht erst, wenn der gewählte myJobProfil-Block gekauft werden soll.
  2. Das Unternehmen kann über sein Benutzerkonto Böcke an myJobProfilen erwerben. Ein verbindlicher Vertrag über den Erwerb eines Blocks kommt mit Freischaltung des jeweiligen Bocks an myJobProfilen durch myjobprofil zustande. Die vom Unternehmer zu leistende Vergütung ergibt sich aus der jeweils gültigen Preisliste. Die dort genannten Preise sind bindend. Sämtliche Preise sind Netto-Preise zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer, sofern nicht anders vereinbart und/oder gekennzeichnet. myjobprofil kann die zu leistenden Entgelte jederzeit ändern. Preisänderungen wirken sich nicht auf bereits erworbene Blöcke aus, für diese gilt weiterhin die jeweils bei der Buchung gültige Preisliste.
  3. Für jeden Kauf eines myJobProfils wird dem Unternehmer ein myJobProfil von seinem Block abgezogen.
  4. Verfügt der Arbeitgeber nicht mehr über ein ausreichendes Anzahl an myJobProfilen in seinem Blcok, muss er zunächst einen neuen Block an myJobProfilen erwerben, bevor ein Kauf erfolgen kann.
  5. Die vom Unternehmen erworbenen Blöcke behalten ihre Gültigkeit bis ein Jahr nach Kauf des selben Blockes. Ein Rückgaberecht besteht nicht.
  6. Ein Weiterverkauf oder eine entgeltfreie Weitergabe von einzelnen myJobProfilen bzw. Blöcken mit myJobProfilen zwischen verschiedenen Unternehmen ist nicht gestattet. Bei Verstößen hiergegen behält myjobprofil sich das Recht vor, den Vertrag außerordentlich zu kündigen.
  7. Nach erfolgreichem Bestellung eines Bockes an myJobProfilen stellt myjobprofil eine Rechnung über den erworbenen Block. Die Rechnungslegung erfolgt unverzüglich nach Auftrageserteilung und wird dem Unternehmen per E-Mail. Das Unternehmen erteilt ausdrücklich seine Zustimmung zur Übermittlung von Rechnungen per E-Mail. Die Rechnung ist mangels anderer Vereinbarung ohne Abzüge sofort nach Zustellung fällig. Nachdem das Unternehmen den offenen in Rechnung gestellten Betrag von myjobprofil beglichen hat, erfolgt durch myjobprofil die Freischaltung des vom Unternehmen georderten Blocks an myJobProfilen.
  8. Zahlungen an myjobprofil haben mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich auf das in der Rechnung von myjobprofil namhaft gemachte Konto zu erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist bei Überweisungen die Gutschrift auf dem von myjobprofil bekannt gegebenen Konto maßgebend.
  9. Im Falle der Säumnis ist der Vertragspartner verpflichtet, neben den Verzugszinsen auch alle zweckentsprechenden prozessualen und außerprozessualen Kosten der Einbringlichmachung, auch die Kosten eines von myjobprofil beigezogenen Rechtsanwaltes, zu ersetzen.
  10. Sofern myjobprofil das Mahnwesen selbst vornimmt, steht myjobprofil für jede Mahnung ein pauschales Entgelt in Höhe von EUR 40,00 zu.

Verwendung der Informationen

  1. Das Unternehmen verpflichtet sich, alle Daten und Informationen, die er im Rahmen der Geschäftsverbindung mit myjobprofil erhält, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung bleibt über die Beendigung des Vertrages sowie auch der Geschäftsverbindung hinaus aufrecht.
  2. Die Verwendung der Kontaktdaten eines myJobProfilers (Jobsuchender) darf ausschließlich zum Zweck der Besetzung einer möglichen Stelle erfolgen.
  3. Das Unternehmen verpflichtet sich zur Einhaltung aller datenschutzrechtlichen und persönlichkeitsschutzrechtlichen Bestimmungen und wird myjobprofil schad- und klaglos halten und freistellen, sollten Ansprüche wegen Rechtsverstößen des Unternehmens gegen myjobprofil geltend gemacht werden.
Gewährleistung, Schadenersatz und Haftung
  1. myjobprofil gewährleistet eine dem üblichen, aktuellen technischen Standard entsprechende Aufbereitung und Publikation der gewünschten Informationen. Das Unternehmen nimmt zur Kenntnis, dass es nach Stand der Technik nicht möglich ist, ein vollkommen fehlerfreies Programm zu erstellen. Fehler in der Darstellung der gewünschten Information liegen nicht vor, wenn dies durch Verwendung nicht geeigneter Darstellungssoft- und Hardware durch das Unternehmen und/oder Ausfälle im Kommunikationsnetz verursacht wird.
  2. Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder ähnliche Arbeiten werden von myjobprofil wenn möglich so vorgenommen, dass Nutzungsausfallzeiten nicht auftreten oder so kurz wie möglich gehalten werden. Soweit als möglich werden diese Arbeiten auf der Homepage bekannt gegeben. Bei Unterbrechungen können Ansprüche gegen myjobprofil nicht gestellt werden, sofern die Unterbrechungen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig von myjobprofil herbeigeführt worden sind.